Saisonfazit Hamburger Mannschaftsmeisterschaften

In der abgelaufenen Saison war Union Eimsbüttel wieder mit insgesamt fünf Mannschaften in der Landesliga sowie bei den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften vertreten. Von den fünf Mannschaften konnten die ersten vier in ihrer jeweiligen Liga den Klassenerhalt erreichen, wohingegen die fünfte Mannschaft diesen knapp verpasste und somit von der Kreisliga in die Kreisklasse absteigt.

Insgesamt war die Saison in fast allen Mannschaften davon geprägt, dass relativ häufig Ersatzspieler aus unteren Mannschaften oder von der Reserveliste aushelfen mussten. Mein besondere Dank gilt daher den Mannschaftsführern, die in dieser Saison diesbezüglich deutlich mehr zu tun hatten, als in vergangenen Spielzeiten. Auch bei denjenigen, die sich als Ersatzspieler zur Verfügung gestellt haben, möchte ich mich herzlich bedanken.

Die Gründe für die hohen Bedarf an Ersatzspielern sind sicher vielschichtig, aber offenbar waren wir bei den Mannschaftsaufstellungen zu optimistisch bezüglich der Einsatzmöglichkeiten der gemeldeten Spielerinnen und Spieler. Hier gilt es für die kommende Saison, die richtigen Lehren zu ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.