Qualifikationsturnier Landesliga 2021/2022

Leider konnte sich Union II nicht beim Qualifikationsturnier für die Landesliga durchsetzen. Somit steht es endgültig fest, dass Union in der kommenden Saison mit keinem Team in der Landesliga antritt.

Union Eimsb. II   3½-4½ SKJE II
  1  Lopez-Gomez  0 : 1 Wirthgen,P.    1 
  2  Rehm,K.      ½ : ½ Kussin,B.      2 
  3  Verweyen,A.  ½ : ½ Dumjahn,C.     4 
  4  Hasenbank,D. 1 : 0 Brüning,U.     7 
  5  Vehar,A.     ½ : ½ Topalov,M.     9 
  9  Bermudez Mar 0 : 1 Hermes,S.     10 
 10  Trzcielinski 0 : 1 Enxing,S.     11 
 11  Richter,T.   1 : 0 Kurbangulov   14


Blankenese        5 - 3 Union Eimsb. II
  2  Kolthoff,S.  ½ : ½ Lopez-Gomez    1 
  6  Riering,B.   ½ : ½ Rehm,K.        2 
  7  Davis,S.     ½ : ½ Hasenbank,D.   4 
  9  Jacobse,L.   1 : 0 Vehar,A.       5 
 10  Sell,E.      1 : 0 Kirschneck,E   6 
 11  Lau,F.       0 : 1 Trzcielinski  10 
 12  Kraft,S.     1 : 0 Seelbach,K.   12 
 13  Schröder,H.  ½ : ½ Roselius,P.   13 


Tabelle:
 1. Blankenese           2  9    3
 2. SKJE II              2  8½   3
 3. Union Eimsbüttel II  2  6½   0

 

Landesliga Abstieg “endlich” geschafft

Nach weit über einem Jahr Unterbrechung hatten wir nun noch die letzten zwei Landesliga Runden auszutragen, die unseren Abstieg, der ja bereits zu 99% fest stand, amtlich zu machen.
Mit einer Rumpftruppe ging es Samstag zu den Schachfreunden, die in ihr Auswärts-Spiellokal nach Buckhorn (jwd) geladen hatten. Unter kampfloser Abgabe der Brettpunkte 1 und 2 wurde ein 3:5 draus. Andreas gewann, Marian (danke fürs Einspringen) verlor, der Rest (Ralf, Karlheinz, Martin, Alex) wurde remis (immerhin ein bemerkenswerter halber Landesliga Punkt für Alexander!). Weiterlesen

Neustart am 05.08.

Nach langer Unterbrechung wird am 05. August ein Neustart des Spielbetriebs probiert. Das heißt, nachmittags Jugendtraining, Spielabend ab 19:00. Es gibt einen neuen Hausmeister, mit dem die Lage ab 22:00 erst noch besprochen werden muss. Daher kann es sein, dass der Spielabend am nächsten Donnerstag dann endet.

Herbstrunde / Spielbetrieb

Mit einem 2,5 – 1,5 Erfolg über die jungen Talente des HSK absolvierte Union 1 gestern die dritte – und aufgrund des vorzeitigen Abbruchs auch letzte – Runde des Herbstturniers.
Es ist zwar noch nicht klar, ob das Hamburg Haus geschlossen wird, doch wir sollten davon ausgehen, dass auf absehbare Zeit kein regulärer Vereinsabend für Union mehr möglich sein wird.
Es deutet alles darauf hin, dass damit auch das Unioner Herbstturnier sowie natürlich auch die Weihnachtsfeier nicht stattfinden werden.
Kommt alle gut durch die nächste Zeit!
UNION!

Wildes Fehlerfestival gegen Sankt Pauli

Gleich zweimal standen letzten Donnerstag Herbstrundenkämpfe gegen Sankt Pauli auf dem Programm. Sowohl Union 1 als auch Union 2 traten mit coronabedingten Viererteams an.
Es sollte ein zumindest denkwürdiger und unterhaltsamer Abend werden: in seltener Häufung wurden Figuren eingestellt, gegnerische Mattdrohungen ignoriert, einzügige Matts übersehen und eine Partie verloren gegeben, weil man sich matt gesetzt wähnte – anstatt die gegnerische Dame einfach zu schlagen!…
Das Vergnügen der staunenden Kiebitze wurde etwas getrübt durch den Umstand, dass sämtliche wüsten Fehler von der Unioner Patzkolonne gemacht wurden, was sich natürlich unschön auf die Mannschaftsresultate auswirkte: ein 1-3 für die Erste und ein 1,5-2,5 für die Zweite standen am Ende zu Buche.

Herbstrunde: Union – SKJE 2,5 – 1,5

In abgespeckter Form gab es am Donnerstag mal wieder einen Mannschaftskampf im HH-Haus zu bestaunen. Die Mannschaften sind kleiner, die Bedenkzeit kürzer, die Abstände größer – aber was soll´s.
Den vier Unioner Kämpen war die Lust auf eine Turnierpartie allemal anzumerken und der Kiebitz konnte entsprechend viele umkämpfte Partien sehen. Zu Gast war die Truppe des SKJE.
Martins Partie gegen Simon Enxing war am Schluss zu einer hochdramatischen Wirtshausschlägerei geworden, leider mit dem kürzeren Hälmchen für uns.
Dagegen konnte Lutz gegen Mika Seidel den Reigen der Irrungen und Wirrungen in einen vollen Punkt verwandeln.
Andreas stand erst nicht so dolle, dann hatte sich Hendrik Schüler veropfert (?) und fuhr zeitlich lange auf Reserve, am Ende stand die Punkteteilung.
Gerrit gelang vorne gegen Christoph Schroeder ein starker und konzentrierter Auftritt, zum Finale hin waren es dann wohl Zeit und Stellung…ganzer Punkt, Mannschaftserfolg, was will man mehr?…
Union!