Archiv der Kategorie: Turniere

OEHM-Highlights: Runde 7


Weiterlesen

Herbstturnier Runde 7

Seit der gestrigen Schlussrunde ist nun auch die 9. Auflage der Offenen Eimsbüttler Meisterschaft Geschichte.
Nicht wirklich überraschend heißt der Sieger Can Ertan, der sich mal mehr, mal weniger mühen musste, am Ende jedoch mit glatten 100% den Rest des Feldes klar distanzierte. Und das, nachdem er ein paar Tage zuvor schon den Vereinsmeistertitel von Sankt Pauli abgeräumt hatte. Doppelter Glückwunsch!
Auch Favoritenschreck Detlev wurde gestern von Can gegrillt und aus den Preisrängen gedrängt, aber er kann sich über die höchste DWZ-Steigerung des gesamten Feldes und den damit verbundenen Preis freuen. Ein sehr starkes Turnier von Detlev!
Zweiter der Gesamtwertung wurde knapp, aber verdient Julian zur Lage, der Holger in einer sehr umkämpften Partie niederringen konnte, vor Vorjahressieger Gerrit auf Platz drei als bestem Unioner. Weiterlesen

OEHM-Highlights: Runde 6


Weiterlesen

Herbstturnier Runde 6

So langsam klären sich die Dinge. Zumindest an der Spitze des Feldes, wo zum einen Can mit 6/6 einsam seine Bahnen zieht, nachdem auch Ralf ihn gestern nicht zu stoppen vermochte, während die Zahl der direkten Verfolger weiter abnimmt: da ist zum einen noch Gerrit (5/6), der sich gestern nach meiner verpatzten Eröffnung nicht mehr die Butter vom Brot nehmen ließ, und Detlev (5/6), der überraschend Lutz in die Suppe spucken konnte und weiter Höhenluft schnuppert.
Dahinter balgen sich die Verfolger und lieferten sich so einige spannende Duelle. Den wöchentlichen Titel, den keiner haben will – tragischer Held der Runde – würde ich dieses mal Dustin Opasiak verleihen, der in einem technisch wohl gewonnenem Endspiel so sehr unter Zeitdruck geriet, dass sich Kontrahent Marc Lohse am Schluss sogar den ganzen Punkt greifen konnte. Bitter, aber so läuft das nun mal.
Des weiteren sei vermerkt, dass Peter mit seinem Erfolg gegen Ralf und Matthias Groß mit einem vollen Punkt gegen Jens Göttsche wieder an die erweiterte Spitzengruppe angedockt haben. (Matthias wird damit vermutlich der Preis für den besten Spieler ohne DWZ kaum noch zu entreißen sein)
Ersttäter Lennart steht nach seinem gestrigen Sieg nun bei 2,5 und spielt damit ein ebenso überzeugendes Turnier wie Armando (3), auch wenn der gestern gegen Raymond Schroeder nicht punkten konnte, und Hamit, der Jörg Holzhausen niederringen und damit sein Konto auch auf 3 stellen konnte.
Aufgrund der verschiedenen Ratingpreise verspricht das Turnier Spannung bis zum Ende der letzten Runde.

OEHM-Highlights: Runde 5


Weiterlesen

Herbstturnier Runde 5

So langsam ruckelt sich das Teilnehmerfeld zurecht und die meisten Akteure können sich mit Gegnern auf Augenhöhe balgen.
Davon kann bei Can rein von der DWZ her zwar eigentlich keine Rede sein, aber das ihm deswegen die Punkte nicht einfach so zufliegen, bekam er gegen seinen Vereinskollegen Julian zur Lage eindrucksvoll gezeigt. Nach spannendem Kampf stand dieser nämlich zwischendurch auf Gewinn, später dann hat er in ausgeglichener Stellung ein Remisangebot von Can einfach akustisch nicht wahr genommen und am Ende ging es dann bei knapp werdender Zeit ganz den Bach runter. Den ungeliebten Titel “Tragischer Held der Runde” hat er sich damit allemal verdient.
Weiter hinten hat sich vielleicht die/der Eine oder Andere von Ralfs Zombie-Anmerkung vor Spielbeginn zu sehr beeindrucken lassen – so einige Partien waren erstaunlich schnell faktisch entschieden oder zum Teil direkt matt. Da ist hier und da doch ordentlich was schief gelaufen 😉
Hervorheben möchte ich hier noch die bislang richtig starken Auftritte von Detlev, der munter vorne mit mischt, und Armando, der sich zunehmend zum Favoritenschreck mausert. Auch Matthias Groß spielt für einen Teilnehmer ohne DWZ ein gutes Turnier, auch wenn man ihm anmerkt, dass er beileibe kein Schach Novize ist.
Auch die nächste Runde verspricht einige spannende Partien und vielleicht bereits einige Vorentscheidungen. Aber schaun wir mal…

Herbstturnier Runde 4

Wie Ralf bereits schrieb: Bergfest bei der diesjährigen Herbstmeisterschaft. Auch Runde 4 bot einen Saal voller Schachenthusiasten, interessante Partien und die eine oder andere kleine Überraschung:
da wäre der Sieg von Detlev gegen Eugen Raider genau so zu erwähnen wir der ganze Punkt für Peter gegen Marc Lohse.
Bei Holger und Valerian ging es hart, aber herzlich zu und endete im Dauerschach. Der Held des Abends war, auch wenn für ihn nichts zählbares dabei heraus sprang, Armando, der seine Partie mit frisch gezogenem Weisheitszahn absolvierte, sich pausenlos die Backe kühlend. Das nenne ich Kampfgeist!
Erste Punkte gab es für Alex, Valerie Scheurer und Bernhard Salinger.
Mit 4/4 steht aktuell nur noch Turnierfavorit Can da, wobei die Verfolger Gerrit und Julian zur Lage am Dienstag klären werden, ob einer der beiden noch aufschließen kann.

OEHM-Highlights: Runde 4

In dieser Turnierrunde wurde so manches Mal daran erinnert, was das eigentliche Ziel des Spiels ist: Matt.


Weiterlesen

Herbstturnier 2019 Runde 3

Mit der dritten Runde verließ das diesjährige Herbstturnier die Eröffnungsphase und bog ins Mittelspiel ein.
Wie schon mal gesagt, ich berichte immer gerne über die Heldentaten der vermeintlichen Außenseiter, solange ich nicht selbst der Leidtragende bin… 😉
Leider gab es da nicht viel in dieser Runde: Ralf ist mir mit seinen Highlights dieses Mal zuvor gekommen, so dass der geneigte Leser bereits sehen konnte, wie der tragische Held des Abends, Jens Göttsche, final stürzte, nachdem er die Schwierigkeiten früherer Partiephasen überstanden und Lutz eine Qualität abgeknöpft hatte.
Erwähnt werden soll an dieser Stelle natürlich der ganze Punkt von Neu-Unioner Armando gegen Marian, mit dem auch nicht unbedingt zu rechnen war.
Am längsten mühen musste sich Constanze Wulf gegen Uwe, dem zum Ende hin dann die Körner ausgingen.
Lediglich drei Remis bei 27 Partien lassen immerhin auf einen ungebremsten Kampfgeist schließen. Das kann gerne so weiter gehen.