Spielbericht HSG – Union2

Ein starkes 6-2 konnten wir gestern im (leider jetzt kneipenlosen) CVJM Haus an der Alster einfahren.
Nachdem Spitzenbrettspieler Thomas sich mit seinem Gegner schon recht bald auf eine Punkteteilung geeinigt hatte, gelangen mehreren Unioner Kämpen volle Punktgewinne.
Den Anfang machte Jörg, dessen Gegner in einer Partie mit beidseitigen Angriffschancen offenbar ein Einsteller unterlief.
Karlheinz war dann zuständig für das zweite und letzte Remis des Abends.
Anschließend konnte Martin dann sein DWZ-Plus in einen Sieg verwandeln; Halbzeit also 3-1 für uns.
Dirk verdaddelte leider in Zeitnot dann Qualle und Partie, doch ich konnte bald darauf den Zwei-Punkte-Vorsprung wieder herstellen und wir waren mit 4-2 bereits kurz vor dem Mannschaftserfolg.
Zwar springt ein gutes Pferd nur so hoch wie es muss, aber Fredi, der netterweise bei uns aushalf, stand der Sinn nach mehr: ganzer Punkt, auch recht…
Den Schlusspunkt setzte dann Ralf, um den ich mir zwischendurch leichte Sorgen gemacht hatte. Musste ich aber nicht, denn wieder mal fand er zum Finale den letzten taktischen Dreh. 6-2 am Ende, das Schiff Union Zwo fährt in ruhigen Gewässern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.