Chess960-Turnier

Am 07.03.2016 fand einer kleinen, wenn auch noch nicht allzu alten Tradition folgend, mal wieder ein Chess960-Turnier im Hamburg Haus statt. Beim Chess960 wird die Stellung der Figuren auf der Grundreihe vor einer Partie ausgelost. Unter Beachtung von einigen Einschränkungen gibt es dabei 960 verschiedene mögliche Anfangsstellungen. Insgesamt fanden sich 10 Teilnehmer ein, die in einem Rundenturnier mit 12 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie den Sieger ausspielten.

Vor jeder Runde wurde eine neue Stellung ausgelost, die dann für alle Partien der jeweiligen Runde Anwendung fand. Im Laufe des Turniers gab es so eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher und zum Teil auch sehr ungewöhnlicher Stellungsbilder zu bestaunen. Interessant war es auch, zu beobachten, welche unterschiedlichen Pläne die Teilnehmer in den verschiedenen Stellungen vefolgten.

Schon zu Beginn des Turniers konnte sich Lutz Franke an die Spitze des Feldes setzen und gab die Führung trotz einiger kleinerer Wackler bis zum Schluß nicht wieder ab. Mit 8,5 Punkten lag er in der Endabrechnung schließlich ganze 2 Punkte vor dem Zweitplatzierten Marian Krüger. Einen weiteren halben Punkt dahinter landete mit Markus Winter ein ehemaliger Chess960-Turniersieger.

Der erneut positive Verlauf dieses Turniers wird sicher dazu führen, dass wir diese Tradition mit weiteren Turnieren fortsetzen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.