Union – Sankt Pauli III 3 – 5

Nichts gab´s für uns im zweiten Heimspiel der Saison, das – anders als sonst oft in der Landesliga – recht klar an die Gäste vom Millerntor ging.
Bei feinstem Hamburger Schmuddelwetter hatten sich alle Kombattanten pünktlich zum Anpfiff von Schiri Hauke eingefunden. Beide Teams waren nicht ganz in ihrer Bestbesetzung angetreten, was auf unserer Seite zu ein paar gemurmelten Flüchen ob der Vorbereitung auf den falschen Gegner führte.
Zumeist fallen etwa die Hälfte der Entscheidungen kurz vor der ersten Zeitkontrolle – gestern ging es schneller…
Bei Karlheinz war irgendwas schief gelaufen und er sah sich schon recht bald genötigt die Uhr abzustellen.
Der Autor folgte diesem unschönen Beispiel bald darauf nach einem einzügigen Patzer, wie er in der Landesliga eigentlich nicht vorkommen sollte.
Einen Lichtstrahl am Horizont gab es in Person von Andreas, bei dem es ausnahmsweise mal der Gegner war, der sich verhedderte.
Doch die Freude währte nur kurz, da Detlev in einem wilden Zeitnotfinale der Irrungen und Wirrungen dem Mattangriff seines Kontrahenten erlag.
Ein wildes Hin und her hatte es ja auch am Donnerstag zwischen Holger und Julian gegeben, mit dem besseren Ende für Julian.
Beim Revancheversuch gestern war jedoch auch bei Holger irgendwas daneben gegangen, und Julian konnte zum 4-1 für die Gäste einnetzen.
Ralf kam nach sehr stark wirkender Stellung am Schluss auch nicht über eine Punkteteilung hinaus, ebenso wie Jörg, dessen Partie allerdings auch die ganze Zeit eher ausgeglichen wirkte.
Die längste Partie des Tages spielte Gerrit, der zwar den Mannschaftskampf nicht mehr drehen, sich selbst aber für sein starkes Spiel belohnen und auf 3-5 verkürzen konnte.
Als Fazit bleibt, dass wir offenbar ohne unseren Lucky Lutz nicht gewinnen können und dass die untere Hälfte der Truppe sich in den kommenden Runden gerne mal etwas steigern darf, wenn es zum Ende für den Ligaverbleib reichen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.