Union II: Runden 5 und 6

Die zweite Mannschaft konnte leider in der fünften und sechsten Runde die Niederlagenserie nicht unterbrechen und steckt somit weiter im Tabellenkeller fest.

In der fünften Runde war man bei der sechsten Mannschaft des HSK zu Gast und musste ersatzgeschwächt eine 3:5 Niederlage hinnehmen.

Hamburger SK VI    5 - 3  Union Eimsb. II
 51  Czeremin,C.   0 : 1  Jung,T.       12 
 52  Weidmann,K.   1 : 0  Nielsen,J.    13 
 54  Schulz,H.     ½ : ½  Schoenenberg  16 
 55  Schulz,W.     1 : 0  Vehar,A.      17 
 56  Palm,F.       ½ : ½  Gehn,R.       18 
 57  Dunkelmann,S  1 : 0  Kirsch,T.     19 
 59  Lezynski,F.   ½ : ½  Richter,T.    21 
 60  Homm,M.       ½ : ½  Freitag,P.    55 

In der sechsten Runde war dann der Spitzenreiter SKJE II zu Gast im Hamburg-Haus. Da die Gäste mit einigen Ersatzspielern antreten mussten, rechneten wir uns durchaus Chancen auf Zuwachs für unser Punktekonto aus. Leider wurde es aus unserer Sicht ein Abend der verpassten Chancen.
Nach diversen Remis-Schlüssen und einer Niederlage von Ralf-Dieter am Spitzenbrett waren an den verbliebenen Brettern 4, 5 und 8 durchaus gute Chancen auf mindestens den Ausgleich gegeben. Die erste dicke Ausgleichsgelegenheit ließ ich liegen. Lange versuchte ich einen Mehrbauern, den ich Ausgangs der Eröffnung gewonnen hatte, zu verwerten. Als ich dann tatsächlich ein relativ einfach gewonnenes Bauernendspiel auf dem Brett hatte, sah ich mit nur noch etwa einer Minute Restbedenkzeit auf einmal “Gespenster” und ließ meinen Gegner noch ins Remis entkommen. Kurz darauf stellte auch Helmut seine Gewinnbemühungen ein, wobei ich nicht genau weiß, wie viel besser seine Stellung zwischenzeitlich tatsächlich war. Somit ruhten unsere Hoffnungen auf Peter Freitag am achten Brett, der seine zwischenzeitlich eher schlechtere in eine deutlich bessere Stellung verwandelt hatte. In einer wilden Zeitnotschlacht konnte er seinen Vorteil gewinnbringend ausbauen, schaffte es aber dann mit nur noch Sekunden auf der Uhr nicht mehr, seinen Gegner matt zu setzen. Da dieser nur noch den König auf dem Brett hatte, endete also auch diese Partie Remis und der Mannschaftskampf war verloren.

Union Eimsb. II    3½-4½  SKJE II
 11  Urban,R.      0 : 1  Wirthgen,P.   12 
 12  Jung,T.       ½ : ½  Juergensen,M  14 
 13  Nielsen,J.    ½ : ½  Müller,M.     15 
 14  Leonardi,K.   ½ : ½  Tosunoglu,K.  18 
 16  Schoenenberg  ½ : ½  Wahl,D.       20 
 17  Vehar,A.      ½ : ½  Kurbangulov   31 
 18  Gehn,R.       ½ : ½  Stuhlmann,A.  32 
 55  Freitag,P.    ½ : ½  Schierholz,G  36 

In den verbleibenden drei Runden müssen wir dringend an unserer Chancenverwertung arbeiten, wenn wir eine Chance auf den Klassenerhalt haben wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.