Spielbericht: Union IV – HSK XIV

Fangen wir mal mit dem positiven Dingen an. Ich brauchte diesmal keinen Ersatzspieler. Und im Gegensatz zu Union III gab es bei uns um 21:00 Uhr nicht bereits drei Remis. 😉 Um die Uhrzeit wurde bei uns noch an allen Brettern gespielt bzw. gekämpft. Achja, das Wetter war auch gut. Das war es dann aber auch schon mit den positiven Dingen.

In der 8. Runde ging es gegen die junge und wie sich später herausstellte talentierte Mannschaft von HSK XIV. Wie so häufig waren um 19 Uhr noch nicht alle Bretter besetzt. Uwe und Max kamen etwas später. Zudem sah es an den meisten Brettern zu Beginn ganz “normal” aus. Bis auf Olli, der wie immer keine Lust auf Langeweile oder Standart hatte. Als erstes war dann irgendwann Martin fertig. Der seine Partie gewann. Könnte sein, dass es an der Zeitnot der Gegnerin lag. Da diese nur noch wenig Zeit für die letzten Züge bis zum Vierzigsten hatte. Aber gewonnen ist gewonnen. Zwischenstand 1:0 Dann beendeten fast zeitgleich Philipp und Max ihre Partien. Philipp steuerte ein Remis bei und ist damit weiterhin in dieser Saison ungeschlagen. Max verlor seine Partie. Was für mich sehr überraschend kam, der er meiner Meinung nach lange Zeit “auf Gewinn” stand. Aber er stellte wohl irgendwann Material und Stellung ein. Zwischenstand 1,5:1,5 Als nächstes wurde Olli fertig. Die Partie endete wider erwarten mit einem Remis. Ich hatte bei der Partie eher mit einem Sieg einer der beiden Seiten gerechnet. Laut dem PC-Fritz spielten wohl beide Spieler die, zugegeben, sehr komplizierte Partie nicht perfekt. Zwischenstand 2:2 Dann kam ich und ich musste mich leider geschlagen geben. Ich kam mit den schwarzen Figuren nicht gut aus der Eröffnung und konnte irgendwann den andauernden Druck nicht mehr standhalten. Zwischenstand 2:3 Als nächstes folgte Birte, die Remis spielte und damit zufrieden war. Ihr gefiel ihre Stellung zwischenzeitlich überhaupt nicht und hatte eher mit einem Verlust der Partie gerechnet. Zwischenstand 2,5:3,5 Uwe musste sich etwas später auch geschlagen geben. Nach eigener Aussage hat er sich grundlos ins Bockshorn jagen lassen und die Partie unnötig verloren. Zwischenstand 2,5:4,5 Als letztes saß Marian am Brett. Obwohl der Kampf bereits entschieden war, spielten sie bis kurz vor Mitternacht weiter. Um dann am Ende sich auf ein Remis zu einigen.

Endstand damit 3 : 5

Nachdem wir lange Zeit Tabellenführer waren, geht uns zum Ende der Saison die Luft etwas aus. Man könnte auch sagen, dass uns die Realität eingeholt hat. Das wir die ersten vier Runden gewinnen und lange Zeit an der Spitze stehen, damit war vor der Saison nicht zu rechnen. Diese tolle Leistung war sicherlich zum einen unserem Teamgeist zu verdanken. Und zum anderen traten u.a. SKJE und Diogenes gegen uns stark ersatzgeschwächt an. Immerhin können wir in der letzten Runde noch Platz 2 erreichen, womit sicherlich jeder im Team mehr als zufrieden ist.

In der letzten Runde spielen die Schachfreunde III und HSK XIV gegeneinander, weshalb wir Platz 1 nicht mehr erreichen können. Wir spielen in Runde 9 gegen (und bei) St. Pauli VI.

Union Eimsb. IV    3 - 5  Hamburger SK XIV
 31  Link,O.       ½ : ½  Wolfram,T.   131 
 33  Krüger,M.     ½ : ½  Albers,A.    132 
 35  Trzcielinski  0 : 1  Garbers,B.   133 
 36  Frischmuth,U  0 : 1  Chakhnovitch 134 
 37  Roselius,P.   ½ : ½  Machalitza,M 135 
 38  Lill,M.       0 : 1  Ihlenfeldt,F 136 
 39  Hollinger,M.  1 : 0  Reich,K.     138 
 40  Zehner,B.     ½ : ½  Müller,P.    377
Tabelle:
 1. Hamburger SK XIV     8 36½  11
 2. Schachfreunde III    8 34½  11
 3. Union Eimsbüttel IV  8 37    9
 4. SKJE IV              7 29    9
 5. St. Pauli VI         7 28½   8
 6. Bille SC II          8 32    7
 7. Diogenes III         8 30    7
 8. Hamburger SK XIII    8 29    7
 9. Barmbek III          8 29    5
10. Marmstorf III        8 26½   4

 

 

2 Gedanken zu „Spielbericht: Union IV – HSK XIV

  1. Markus Winter

    Tja. Etwas schade irgendwie. Eigentlich hatte ich für Olli und Marian eher ganze Punkte gesehen und für Uwe einen Halben (den er ja auch angeboten gekriegt hatte).
    Aber das ist immer so eine Sache mit dem Jungvolk – da findet sich die per DWZ an 10 gesetzte Mannschaft plötzlich auf Platz 1…

    Antworten
    1. Roland Gehn

      Moin, moin

      Du hast noch vergessen, zu erwähnen, dass ich euch als Ersatz MF von UnE III an diesem Tag noch viel Erfolg für diesen Kampf wünschte, aber schon sah, dass es gegen diese sehr jungen Spieler nicht einfach werden wird…

      Ollis Spiel habe ich gesehen und konnte mit ihm mitfühlen, dass er auf Gewinn spielte. Doch leider sah sein Gegner doch alle Tricks. So war dann das Remis noch ein gnädiger Schluss – wahrscheinlich für den Gegner.

      Und außerdem ist zu erwähnen, dass trotz der 3 früheren Remis UnE III an dem Abend mit 5:3 gewinnen konnten! Worauf ich natürlich auch ein bisschen Stolz bin.

      Union !!!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.