Besuch aus Pardubice

Vom 18. bis 21. Mai besuchte eine Schachdelegation aus Pardubice (Tschechien) Hamburg und Union. Sechs Spieler(innen) des ŠK Bohemia Pardubice, zu dem Dirk und ich vor Jahren Kontakt im Rahmen unserer regelmäßigen Czech-Open-Besuche geknüpft hatten, kamen zum Gegenbesuch. Zweieinhalb Jahre zuvor waren wir mit einer Unionabordnung in die ebenfalls an der Elbe gelegene Stadt gereist.
Nach einem gemeinsamen Besuch des Gröninger-Braukellers wurde am Samstagmorgen ein Freundschaftskampf im Scheveninger System (jeder der einen Mannschaft spielt gegen jeden der anderen) ausgetragen. Die Bedenkzeit betrug 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug. Nachdem die ersten Runden zugunsten Unions ausgingen, holten die Gäste gegen Ende auf. Endstand: 19:17. Details sind in der Ergebnistabelle nachzulesen.

Hier einige bildliche Eindrücke der Veranstaltung:

v.l.: Karsten Seelbach, Uwe Frischmuth, Lutz Franke, Dirk Hasenbank, Ralf Adloff, Marian Krüger, Ondrej Trasak, Jiri Navratil, Petr Paldus, Jan Mazuch, Petr Juchelka (nicht auf dem Bild: Philipp Roselius und Fotografin Isabela Horackova)

Es wurden Gastgeschenke überreicht: Pardubicer Lebkuchen und Spirituosen.

Impressionen aus der Auftaktrunde, in der auch Philipp (Bildmitte) noch dabei war.

Die letzte Partie des Freundschaftskampfes wird gebannt beäugt.

Auch ein Partiefragment existiert. In der letzten Runde verpasste ich einen hübschen Gewinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.