Union IV – Zwischenstand und Fazit nach Runde 6

Nachdem die letzten beiden Jahre für Union IV durchaus gut liefen bzw. besser als erwartet, ist in dieser Saison irgendwie der Wurm drin. Es gab zwar Änderungen in der Mannschaft (Olli Link verließ den Verein, Philipp Roselius wechselte in die Fünfte. Dafür kam Detelv Voigt aus der Fünften zu uns.). Aber dass kann man eher nicht als Grund gelten lassen.

In der 1. Runde gewannen wir noch deutlich mit 6:2. Gegen den großen Abstiegsfavoriten Schachfreunde IV. Aber das war es dann auch schon mit den gewonnenen Mannschaftskämpfen. In Runde 2 gab es eine deutliche 2:6 Niederlage gegen St. Pauli VI, obwohl der Unterschied beim DWZ-Durchschnitt nicht so deutlich ist. Die 3. Runde war dann eine einzige Katastrophe. Es gab gleich mehrere Absagen im Team. Und Ersatzspieler waren nicht auffindbar. Ob es am Spielort in Sasel lag, weiß ich nicht. So traten wir mit nur 5 Spielern an und verloren entsprechend deutlich mit 2,5:5,5 in Sasel. In der vierten Runde machte der DWZ-Vergleich wieder Hoffnung. Tja, rausgekommen ist leider auch da, gegen die Schachelschweine II, nur ein 4:4. Allerdings traten wir, wie so häufig in dieser Saison, wieder mit Ersatzspielern, diesmal zwei, an. In Runde 5 ging es nach Langenhorn. Die, was den DWZ-Durchschnitt betrifft, der große Aufstiegsfavorit sind. Überraschenderweise schlugen wir uns aber dort recht tapfer. Zwischendurch kam sogar Hoffnung auf, dass wir da Punkte mitnehmen können. Aber leider stand am Ende eine knappe 3,5:4,5 Niederlage auf der Spielberichtskarte. Das gleiche knappe und damit ärgerliche Ergebnis fuhren wir auch in Runde 6 beim Heimspiel gegen Bille II ein.

Somit stehen wir mit mageren 3 Punkten nach 6 Runde da. Und spielen damit in dieser Saison in den letzten drei Runden gegen den Abstieg.

Tabelle:
 1. Langenhorn           6 34   12
 2. St. Pauli VI         6 29   10
 3. Sasel II             6 26    8
 4. Bille SC II          6 24    8
 5. Barmbek II           6 26½   7
 6. Hamburger SK XV      6 23½   5
 7. Union Eimsbüttel IV  6 21½   3
 8. Hamburger SK XVI     6 19½   3
 9. Schachelschweine II  5 17    2
10. Schachfreunde IV     5 11    0
Nr. Name / Runde 1
SFR 4
2
STP 6
3
SAS 2
4
SSH 2
5
LGH 1
6
BSC 2
7 8 9 Gesamt DWZ Neu
(Überschlagsrechnung)
31 Voigt, Detlev
(1888 – 54)
1
(1680-33)
0
(1936-66)

(1577-36)
½
(1864-15)
½
(1890-65)
½
(1712-50)
2.5 (6) 1884 – 55 (-4)
32 Krüger, Marian
(1824 – 19)

(1602-51)
½
(1768-40)
0
(1847-19)
0
(1890-21)
0.5 (4) 1798 – 20 (-26)
33 Feindura, Rene
(1792 – 30)
½
(1798-115)
1
(1728-7)
½
(1884-49)
0
(1943-94)
2 (4) 1799 – 31 (+7)
34 Schubert, Peter
(1799 – 25)
1
(1666-50)
0
(1771-30)
1
(1656-30)
½
(1817-25)
1
(1804-109)
3.5 (5) 1810 – 26 (+11)
35 Trzcielinski, Jens (MF)
(1743 – 71)
½
(1593-41)
1
(1794-53)
0
(1715-38)
1
(1779-1)
1
(1838-119)
0
(1874-16)
3.5 (6) 1762 – 72 (+19)
36 Frischmuth, Uwe
(1673 – 9)
0
(1530-96)
0
(1726-59)
1
(1816-48)
1 (3) 1660 – 10 (-13)
37 Lill, Max-Emilio
(1619 – 13)
1
(1438-137)
0
(1718-98)

(1566-39)
½
(1654-28)
0
(1746-122)
1.5 (5) 1607 – 14 (-12)
38 Hollinger, Martin
(1585 – 20)
1
(917-1)
½
(1669-92)
½
(1521-69)
0
(1467-47)
0
(1786-23)
2 (5) 1559 – 21 (-26)
39 Zehner, Birte
(1543 – 110)
0
(1694-17)
1
(1690-203)
1 (2) 1557 – 111 (+14)
41 Roselius, Philipp
(1620 – 15)
½
(1846-127)
1
(1625-7)
1.5 (2) 1618 – 16 (-2)
45 Yasar, Hamit
(1286 – 6)
0
(1268-9)
0
(1547-38)
0 (2) 1329 – 7 (+43)
47 Ipsen, Beate
(1275 – 50)
½
(1491-94)
0
(1618-40)
0.5 (2) 1303 – 51 (+28)
56 Kozlowski, Christian
(1690 – 45)
1
(1320-159)
1
(1156-12)
2 (2) 1695 – 46 (+5)

gez. Der Mannschaftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.