Spielbericht: Union – SKJE II

Zum (hoffentlich) guten Schluss ging es gegen die zweite Garnitur von SKJE. Die hatte am Vortag mit einem Sieg gegen den (allerdings unvollständigen) FC St. Pauli den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche. Nochmals fehlte uns Thorsten, der durch den Reservisten Hanno an Brett 6 ersetzt wurde. DWZ-mäßig waren wir an allen Brettern favorisiert, aber der Aufsteiger hatte sich in dieser Saison als sehr zäh erwiesen und bis auf ein Mal immer mindestens drei Brettpunkte pro Kampf erreicht. Unterschätzen war also nicht angesagt.

Andreas und Gegner einigten sich zielstrebig auf gemeinsames Runtertauschen bis diese Stellung erreicht war, die nicht mehr viel hergab:


Spielstand: ½:½

Angenehm leicht machte es mir mein Gegner.


Spielstand: 1½:½

Doch prompt folgte der Ausgleich an Holgers Brett, was selbigen etwas ratlos zurückließ.


Spielstand: 1½:½

In einem Handgemenge zog Gerrit – wie schon am Vortag(!) – seinen Gegner über die Zeit, was stellungstechnisch gar nicht nötig gewesen wäre.


Spielstand: 2½:1½

Und Lutz erhöhte sogleich.


Spielstand: 3½:1½

Nun sollte es doch möglich sein, an den letzten drei Brettern einen Punkt einzufahren – oder wenigstens einen halben. Nun ja … Erich musste zunächst die Segel streichen.


Spielstand: 3½:2½

Und auch der Himmel über dem Brett des Veterans Hanno verdüsterte sich.


Spielstand: 3½:3½

Als dann mit Blick auf Detlevs Brett schon fast akzeptiert wurde, dass wir bei einer 3½-Niederlage mit HSK V punkt- und torgleich Zweiter sein würden, erhörte uns Caissa.


Endstand: 4½:3½

Geschafft! Die beste Saison der Neuzeit (seit dem Landesligaaufstieg 2006) war zu Ende (Tabelle)! Nur ein Mannschaftskampf wurde verloren, gegen die Übermannschaft von SKJE I.
Gerrit entdeckte mit Blick auf die bereits vorliegende DWZ-Auswertung noch ein weiteres statistisches Schmankerl:
In der Landesliga 2016/17 wurden 174 Spieler eingesetzt. Davon spielten 80 Spieler mehr als die Hälfte (also mindestens fünf) der Runden. Die Top 8 der DWZ-Performance-Rangliste dieser Spieler, also sozusagen das All-Star-Team der Liga, sieht so aus:

1. Thomas Kastek, HSK IV (2375)
2. FM Niels Jørgen Fries Nielsen, Diagonale (2355)
3. FM Aleksandar Trisic, Weiße Dame (2343)
4. FM Frank Behrhorst, SKJE (2334)
5. CM David Geffrey Meier, HSK V (2287)
6. Andreas Förster, Union (2282)
7. Gerrit Voigt, Union (2241)
8. Ralf Adloff, Union (2226)

Drei Unioner sind dabei – und nur einer von SKJE! Das kann sich sehen lassen …

Ein Gedanke zu „Spielbericht: Union – SKJE II

  1. Markus Winter

    Und nochmal zwei schöne Berichte, Ralf! War doch ne gelungene Saison. Wenn auch mit etwas Schwein in der letzten Runde (an Brett 8 spielt man doch 53….Tb5 in jeder Blitzpartie?!), aber Schwamm drüber.
    Und danke, dass ihr über weite Strecken der Saison nicht zu arg auf Spieler von der Zweiten zurück gegriffen habt. Vielleicht lohnt sich das ja noch…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.