Spielbericht: Union – Fischbek

Ein Heimspiel der etwas anderen Art stand für uns gestern gegen Fischbek an. Da uns das Hamburg-Haus nicht zur Verfügung stand, mussten wir zu den Kollegen von Weisse Dame ausweichen, die uns netterweise Unterschlupf in der Gustav-Falke-Straße gewährten.
Zudem fiel kurzfristig noch Holger aus, so dass ab Brett 3 alle Unioner aufrückten und wir Erich als Einwechselspieler aufs Feld schickten.
Der ambitionierte Aufsteiger aus dem Süden war mit seinen ersten Acht angerückt und hatte nicht vor, hier was zu verschenken.
Gerrit und sein Gegner Christoph Serrer wandelten trotzdem auf den Spuren von Carlsen und Caruana mit einem baldigen Remisschluss.

Dann wurde wie üblich erst mal eine ganze Weile geknetet, bis es weitere Entscheidungen gab:
Lutz konnte seine aktuell gute Form in einen ganzen Punkt gegen Carina Brandt verwandeln, während Detlev zwar recht sicher, aber nicht all zu sehr auf Vorteil spielte und ein weiteres Remis zu Buche stand.


Als Erich dann auch noch einen ganzen Zähler beisteuern konnte (bravo!), sah die Sache doch schon mal ganz gut aus.

Bald darauf aber dann zwei kalte Duschen: Karlheinz war der Zugriff irgendwie entglitten und schließlich musste er dem diese Saison stark aufspielenden Alexander Schneider die Hand reichen.

Und in einem Anflug geistiger Umnachtung warf ich meine bis dahin recht ordentliche Stellung weg und gestattete Denis Schermer für Fischbek zum 3-3 auszugleichen.

Blieben noch Andreas und Ralf…
Ersterer stand (zumindest scheinbar) mal riesig, dann befürchtete er gar zu verlieren, dann lehnte er das Remisangebot von Jürgen de Voogt ab – und am Ende gab es dann doch die Punkteteilung.

Die konnten wir uns allerdings leisten, da Ralf sich mit starkem Spiel ein technisch gewonnenes Endspiel erarbeitet hatte. Für die Umsetzung ließ er sich dann zwar noch reichlich Zeit, aber “wichtig ist was hinten raus kommt…”, und das war der Siegpunkt zum Endstand von 4½-3½.

Mit der vielgeliebten Auswärtstour nach Großhansdorf beenden wir dann nächsten Monat den Teil 2018 der Saison und mischen hoffentlich weiter oben mit.
UNION!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.