Spielbericht: Diogenes III – Union IV

In der dritten Runde waren wir bei der Dritten von Diogenes zu Gast. Um 19 Uhr waren in etwa bei beiden Mannschaften nur 4 Spieler da. Trotzdem konnte und wurde auch gestartet. Aufgrund der zwei Auftaktpleiten standen wir etwas unter Druck. Denn mit 0:6 Punkten zu starten, könnte dann doch gefährlich werden.

Um Punkt 20 Uhr stand es dann 1:0 für uns. Da der Gegner von Uwe nicht kam. Alle anderen Bretter waren aber mittlerweile besetzt. Etwa 45 Minuten später konnte ich meine Partie für mich entscheiden, da mein Gegner einzügig einen Turm eingestellt hatte. Danach dauerte es etwas, bis die nächste Entscheidung fiel. Auch Marian konnte seine Partie gewinnen. Wozu er auch verpflichtet war, da er in den ersten beiden Runden nicht anwesend war. Damit stand es 3:0 für uns. Und da es an sämtlichen Brettern ganz ordentlich bis gut für uns aussah, war ich äußerst optimistisch, dass wir unseren ersten Mannschaftssieg einfahren. Dieser wurde dann auch durch Rene und Peter eingetütet. Rene konnte seine Partie für sich entscheiden, nachdem es lange Zeit nach einem Remis roch. Weshalb Rene zwischenzeitlich auch mal ein Remis angeboten hatte. Der Gegner aber ablehnte. Peter steuerte einen halben Punkt bei, was sich auch schon länger angedeutet hatte.

Zwischenstand 4,5 : 0,5 für uns.

Auch Olli konnte seine Partie nach langem Kampf für sich entscheiden. Mal wieder entschied er sich für ein Gambit. Sein Gegner konnte sich lange Zeit trickreich mit einer Qualle weniger verteidigen. Am Ende hatte aber trotzdem Olli die Nase vorne. Die letzten beiden Ergebnisse sind dann nicht mehr so toll. Philipp stand lange Zeit (mindestens) besser. In der Zeitnotphase unterlief ihm aber ein Fehler (Oder war es mehr als einer ? Keine Ahnung.), der zum Verlust der Partie führte. Auch Max musste sich geschlagen geben. Obwohl seine Gegnerin in Zeitnot war und Max noch eine Stunde auf der Uhr hatte, stellte Max einzügig einen Turm ein. Und das, obwohl (wenn ich es richtig in Erinnerung habe) nur noch 2 Könige, 2 Türme, 2 Läufer und 1 Bauer auf dem Brett waren. Aber das war an diesem Abend wohl schon zu viel Material auf dem Brett für Max. Jaja, unser Max.

Egal, die Mannschaft hat gewonnen.

Endergebnis: 5,5 : 2,5 für U N I O N !!!

Danach ging noch ein Teil der Mannschaft auf den Sieg anstoßen. Was in Hamburg Hamm-Nord an einem Montag nach 23 Uhr offensichtlich nicht einfach ist. Da die Kneipen schon frühzeitig die Türen verschließen und gute Nacht sagen. Aber wir fanden dann doch noch eine geöffnete Lokalität und konnten den ersten Mannschaftssieg feiern.

gez. Der Mannschaftsführer

SC Diogenes III    2½-5½  Union Eimsb. IV
 21  Rieling,T.    0 : 1  Link,O.       31 
 23  Müller-Navar  0 : 1  Feindura,R.   32 
 24  Gröppel,P.    0 : 1  Trzcielinski  33 
 27  Haack,S.      0 : 1  Krüger,M.     34 
 28  Böttcher,S.   1 : 0  Roselius,P.   35 
 29  Hoffeins,H.   - : +  Frischmuth,U  36 
 30  Besch,F.      ½ : ½  Schubert,P.   36a
 35  Neumann,R.    1 : 0  Lill,M.       38
Tabelle:
 1. Hamburger SK XIV     3 13½   5
 1. St. Pauli VI         3 13½   5
 3. Bille SC II          3 15    4
 4. Schachelschweine II  3 12½   3
 5. Diogenes III         3 12    3
 6. Blankenese II        3 11½   3
 7. Union Eimsbüttel IV  3 12    2
 8. Sasel II             3 11    2
 8. Wedel                3 11    2
10. Billstedt-Horn       3  8    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.