Rundenbericht: OEHM, 4. Runde

Die Mitte des Turniers ist oft richtungsweisend in Bezug auf das Gesamtergebnis. Dementsprechend kämpferisch gingen alle Teilnehmer in der Bergfestrunde zu Werke. Am Ende gab es dann tatsächlich in allen Begegnungen bis auf eine (und auch die wurde ausgespielt) eine Entscheidung. Im Klassement ergibt sich nun die seltene Konstellation, dass sich zwei Spieler (Can Ertan, Stefan Wolff) bereits nach vier Runden um einen ganzen Punkt vom Feld abgesetzt haben, während gleichzeitig ein Drittel bei 50% steht.
Bei den Favoritensiegen dieser Runde sind insbesondere die sehr sauberen Leistungen von Peter Knops, Bernhard Jürgens und Lutz Franke zu nennen. Und natürlich sollen auch die Außenseitererfolge von Jörg Schwarzkopf und Lukas Quitzau nicht unerwähnt bleiben.
In der Partienschau geht es diesmal nicht um die große Taktik, sondern eher um kleine aber lehrreiche Feinheiten:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.