Hurra, Union Eimsbüttel hat wieder eine Jugendmannschaft

THOMAS (BE)RICHTER über den Start unseres Teams in die HJMM 2019

Seit vier Jahren bin ich zwar erst Mitglied im Schachklub. Doch nach den Stationen eines Mannschaftsführers, Stellvertreters sowie Materialwarts wurde ich schließlich kurz vor den Sommerferien 2018 zum 2. Jugendwart gewählt. Zusammen mit meinem 1. Jugendwart Jörg Nielsen setzten wir uns zum Ziel, nach den Sommerferien abwechselnd donnerstags um 17 Uhr im Hamburg-Haus das Schachtraining unsers Vorgängers wiederzubeleben; denn am Ende war leider nur noch eine Handvoll Kinder dabei.

Zwölf bis 15 Jugendliche wollten wir beide im Winterhalbjahr, m. E. die beste Zeit zum Schachspielen, für unser so geliebtes, königliches Spiel begeistern, ansonsten vielleicht eher die Jugendabteilung ganz schließen. Wir versuchten also zunächst in einigen angrenzenden Schulen, in denen wir beide schon als Schachlehrer tätig sind, Kinder auch noch für unseren Schachverein um die Ecke zu gewinnen, sogar behutsam gleich zu Mitgliedern zu machen.

Dass am Ende unseres Startprojekts sogar schon eine komplette U12-Jugendmannschaft in der Basisklasse an den Start gehen würde, hätten wir uns beide sicherlich vor einem halben Jahr nicht träumen lassen. Dabei hat der SK Union Eimsbüttel doch eine große Tradition, was gute Jugendarbeit angeht.  Erst vor wenigen Wochen fiel mir beim Aufräumen unseres Schachschranks die Festschrift zum 125-jährigen Bestehen unseres Schachvereins aus dem Jahre 1996 in die Hände.

Dort konnte ich nachlesen, dass unser Klub schon vor gut 30 Jahren bis kurz nach der Jahrtausendwende noch in der Jugend-Bundesliga vertreten war, und aus unseren Reihen sogar spätere Meister wie FM Christian Joecks, IM Hannu Wegner oder vor allem auch GM Matthias Wahls hervorgegangen sind, die ihre ersten Schritte auf den 64 Feldern, die später ihre Welt bedeuteten, damals schon im Hamburg-Haus vollzogen.

Dabei jemals an die Erfolge des seiner Zeit legendären Jugendtrainers Heinz Oesau auch nur ein wenig heranreichen zu können, bleibt wahrscheinlich nur ein frommer Wunsch. Doch ein (erneuer) Anfang ist nun endlich gemacht. Gleich zur Premiere am 4. April 2019 konnte das Team nämlich zuhause gegen Diagonale Harburg 2 souverän mit 6:2 gewinnen, wenn ich wie gewohnt als Erwachsener das Endresultat unseres Achters ausrechnen würde. Doch bei den Jugendlichen bedeutet dies eben 20:12 und auf Anhieb Platz 2 in der Tabelle.

Dass motiviert uns selbstverständlich zusätzlich, nun erst recht auch noch die weiteren drei Mannschaftskämpfe erfolgreich zu bestreiten, vor allem aber den nächsten Schritt unseres Traums einzuleiten, im Jugendbereich kontinuierlich weiterzuwachsen, so dass wir in einem Jahr zusätzlich vielleicht auch noch eine U14 melden könnten. Auf jeden Fall habe ich den Eindruck, uns Trainern und den meisten unserer Kinder und Jugendlichen, die wir zum Teil übrigens auch schon in die Erwachsenenmannschaften einbauen, bereitet Schach im Verein momentan großen Spaß, was natürlich am allerwichtigsten ist.

Ein Gedanke zu „Hurra, Union Eimsbüttel hat wieder eine Jugendmannschaft

  1. Philipp

    Lieber Thomas,
    herzlichen Glückwunsch an dich, Jörg Nielsen und eure U12-Jugendmannschaft. Ich freue mich sehr über das, was ihr in dem letzten halben Jahr mit den Jugendlichen erreicht habt. Weiter so, euer Engagement ist spitze….
    Philipp Roselius (1. Vorsitzender)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.