Archiv der Kategorie: 2. Mannschaft

Spielbericht: Wilhelmsburg – Union III

Gastbeitrag von Roland:

Da ich an diesem Abend nicht imstande war, großartig herumzulaufen, fällt dieser Spielbericht teilweise eher kurz aus. Leider verlor ich zwischendurch auch den Überblick dadurch, so dass ich den Kampf schon verloren geglaubt hatte, als er es tatsächlich noch nicht wahr. Dennoch bereitete es mir Freude, nach langer Zeit wieder dabei zu sein und meine Partie sah auch die ganze Zeit recht vielversprechend aus, bis… doch dazu später.  Ich berichte hier nicht chronologisch, sondern in der Reihenfolge der Spielbretter. Weiterlesen

Spielbericht Blankenese 1 – Union 2 4-4

Unser zweiter Auswärtsauftritt führte uns am Mittwoch nach Klein Flottbek, wo die erste Mannschaft von Blankenese auf uns wartete. Ralf (Landesliga) und kurzfristig Dirk (krank, gute Besserung!) standen uns diesmal nicht zur Verfügung, doch Fredi und der auf die Schnelle eingesprungene Jörg Holzhausen machten unser Team komplett, so dass das übliche Geknete um Sieben an allen Brettern beginnen konnte. Weiterlesen

Spielbericht HSK6 – Union2

Üble Pleite!
Auf diesen Bericht habe ich ja überhaupt keine Lust, aber was soll`s, Strafe muss sein…
Eine insgesamt schwache Mannschaftsleistung führte gestern an der Schellingstraße zu einer deutlichen 2-6 Pleite. Zwar rein DWZ-technisch mindestens auf Augenhöhe gab es für die neu formierte Zweite gestern beim HSK nichts zu holen. Weiterlesen

Stadtliga 9. Runde

Die Ausgangslage vor der letzten Runde der Stadtliga war für Union 2 relativ klar: bei 2 Mannschaftspunkten und einem halben Brettpunkt Rückstand auf die achtplatzierten Pinneberger sowie 2,5 Brettpunkten Vorsprung auf den Tabellenletzten Langenhorn sollte ein Sieg im direkten Duell gegen Pinneberg zum Klassenerhalt reichen. Weiterlesen

Stadtliga A: 7. Runde

Die 7. Runde führte uns nach Schnelsen, zur Mannschaft von Königsspringer 3. Die Ausgangslage gestaltete sich ähnlich, wie in der Runde zuvor: während bei unseren Gegner  einige Ersatzspieler zum Einsatz kamen, konnten wir beinahe in Bestbesetzung antreten und waren somit DWZ-technisch leicht favorisiert.

Weiterlesen