Besuch aus Pardubice

Vom 18. bis 21. Mai besuchte eine Schachdelegation aus Pardubice (Tschechien) Hamburg und Union. Sechs Spieler(innen) des ŠK Bohemia Pardubice, zu dem Dirk und ich vor Jahren Kontakt im Rahmen unserer regelmäßigen Czech-Open-Besuche geknüpft hatten, kamen zum Gegenbesuch. Zweieinhalb Jahre zuvor waren wir mit einer Unionabordnung in die ebenfalls an der Elbe gelegene Stadt gereist. Weiterlesen

Spielbericht: Sankt Pauli VI – Union IV

In der 9. Runde ging zu den Braun-Weißen von Sankt Pauli VI. Zum Abschluss bin ich nochmals ohne Ersatzspieler ausgekommen. Yeah ! Wie fast immer fehlten aber um 19 Uhr wieder Spieler bei uns. Martin, Uwe und Max kamen etwas später. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Weshalb (fast) alles Erlaub war. Offensiver spielen als sonst, eine Figur opfern oder auch eine neue Eröffnung ausprobieren. Weiterlesen

Union 2 – Sankt Pauli 4 3-5

Aufstieg verpasst!…
Nach einer Reihe deutlicher Mannschaftssiege reichte es gestern bei der zentralen Abschlussrunde in Eidelstedt nicht zum erhofften Aufstieg in die Landesliga. Gegen Sankt Pauli gab es im direkten Aufstiegsendspiel eine umkämpfte, letztlich aber wohl leistungsgerechte 3-5 Niederlage.
Die Ausgangssituation war klar: bei einem Sieg werden wir wohl Tabellenführer und somit natürlich auch Aufsteiger. Wahrscheinlich war, dass auch der Zweite aus unserer Staffel noch mit aufsteigt, dieser Platz aber bei Unentschieden oder Niederlage eher nicht drin sein wird. Also Sekt oder Selters… Weiterlesen

Spielbericht: Union IV – HSK XIV

Fangen wir mal mit dem positiven Dingen an. Ich brauchte diesmal keinen Ersatzspieler. Und im Gegensatz zu Union III gab es bei uns um 21:00 Uhr nicht bereits drei Remis. 😉 Um die Uhrzeit wurde bei uns noch an allen Brettern gespielt bzw. gekämpft. Achja, das Wetter war auch gut. Das war es dann aber auch schon mit den positiven Dingen. Weiterlesen

Spielbericht: Union – SKJE II

Zum (hoffentlich) guten Schluss ging es gegen die zweite Garnitur von SKJE. Die hatte am Vortag mit einem Sieg gegen den (allerdings unvollständigen) FC St. Pauli den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche. Nochmals fehlte uns Thorsten, der durch den Reservisten Hanno an Brett 6 ersetzt wurde. DWZ-mäßig waren wir an allen Brettern favorisiert, aber der Aufsteiger hatte sich in dieser Saison als sehr zäh erwiesen und bis auf ein Mal immer mindestens drei Brettpunkte pro Kampf erreicht. Unterschätzen war also nicht angesagt. Weiterlesen