Blankenese II vs. Union III

Am 13.04.2016 ging es für unsere 3. Mannschaft nach Blankenese. Für mich war es das erste Auswärtsspiel im Clubhaus des THCC Rot-Gelb Hamburg und umso mehr war ich bei meiner Ankunft davon überrascht, unseren Jugendtrainer Detlev Jarnuczak vor Ort zu treffen, der auch dort eine Jugendschachgruppe leitet.

Das Spiel begann fast pünktlich um 19 Uhr, wir waren zu dem Zeitpunkt noch zu fünft, doch sollten bis 19:30 alle Bretter besetzt sein. Schachlich ging es leider nicht so gut los, da Ralph Bernhard sehr früh durch eine unangenehme Fesselung eine Figur und damit das Spiel verlor. (1:0)

Da ich an diesem Abend sehr mit meiner eigenen Partie beschäftigt war, weiß ich nicht mehr genau in welcher Reihenfolge die weiteren Partien beendet wurden. Jedoch konnten unsere beiden Ersatzspieler Jörg Holzhausen und Timo Steinhauer an diesem Abend leider nicht punkten. (3:0)

Ich hatte eine spannende holländische Partie auf dem Brett, doch reichte es am Ende nur für ein Remis, wobei ich in einer ziemlich verlustträchtigen Stellung einen Turm opferte, um mich in ein Dauerschach zu retten. Auch Uwe Börner erkämpfte sich lediglich ein Remis, womit klar war, dass wir an diesem Abend nicht mehr gewinnen würden. (4:1)

Von den Partien von Thomas Richter und Max Lill habe ich nicht viel mitbekommen, doch mussten sich beide am Ende auch mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Damit war der Mannschaftskampf leider verloren. (5:2)

Die Partie von Karsten Seelbach sollte jedoch noch für einige Unterhaltung sorgen, da er seine Partie letztendlich sogar doppelt gewann. Zunächst versäumte er es einen Gewinn zu reklamieren, da sein Gegner die 40 Züge nicht in der vorgegeben Zeit schaffte, was Karsten (wahrscheinlich als einziger im Raum) nicht bemerkte. Danach fand er aber, wenn auch mühsam, die richtigen Züge und konnte die Partie auf diesem Wege noch zu seinen Gunsten entscheiden. Eine wirklich starke Saison von Karsten! (5:3)

Anschließend saßen wir noch länger in der clubeigenen Bar HemmingWay und analysierten bei dem einen oder anderen Bier unsere erste Auswärtsniederlage der Saison. Die Stimmung war trotz der Niederlage gut und mit nun 6 Punkten aus 6 Runden sind wir immer noch im Soll, doch müssen wir in den letzten drei Spielen punktemäßig noch etwas nachlegen, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.