Bericht Chess960-Turnier

Zu einer neuen Auflage des inzwischen schon fast traditionellen Chess960-Turniers trafen sich am 09.03.17 wieder experimentierfreudige Unionerinnen und Unioner im kleinen Saal des Hamburg-Hauses.

Leider fanden sich insgesamt nur acht Vereinsmitglieder und ein Gast ein. Nach kurzer Beratung einigte man sich auf ein Rundenturnier mit 10 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie als Austragungsmodus.

Vor jeder Runde wurde eine neue Startstellung ausgelost, die dann an allen Brettern ausgespielt wurde. Wie in den vergangenen Jahren waren auch in diesem Jahr wieder ungewöhnliche Stellungsbilder, interessante Pläne und manch kurzzügige Panne zu bestaunen.

Am Ende setzte sich mit Gerrit Voigt der einzige Vertreter der ersten Mannschaft souverän mit 8 Punkten aus 8 Partien durch. Auf den Medaillen-Plätzen folgten in gebührendem Abstand Markus Winter und Karlheinz Leonardi. Eine Siegerehrung mit einigen kleinen Preisen rundete das Turnier ab.

Hoffentlich finden sich bei der nächsten Austragung noch mehr Mitspielerinnen und Mitspieler, um das Turnier noch interessanter zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.